• Hauswand Graffitti
  • Graffitti auf Wänden

Rufen Sie an, wir beraten Sie gerne!

0351 - 858 88 40

Graffitischutzsysteme – mit welchem System kann ich mich am besten schützen?

Besonders in Großstädten, aber auch vermehrt im ländlichen Bereich sind Graffiti ein Ärgernis für Hausbesitzer und -bewohner. Ein regelmäßiges Renovieren der Fassade ist auf Dauer weder finanziell noch zeitlich die sinnvollste Lösung.

Graffitischutzsysteme schaffen hier Abhilfe. Doch worum handelt es sich dabei überhaupt und welches System ist das Richtige für Ihre Fassade? Wir von Graffitti ex haben hier die wichtigsten Infos für Sie zusammengefasst.

Was sind Graffitischutzsysteme?

Graffitischutzsysteme erleichtern das Entfernen von Graffiti maßgeblich. Entsprechend lohnt es sich, diese Investition möglichst frühzeitig zu tätigen. Falls Ihre Fassade schon Graffitis aufweist, müssen Sie diese zunächst entfernen oder überstreichen lassen, bevor Sie das Graffitischutzsystem auftragen. Je nach Bedarf haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Systemen, die sich sowohl in der Anwendung als auch Schutzdauer unterscheiden.

Temporärer Graffiti-Schutz

Temporärer Graffiti-Schutz hält bis zu zwei Jahre und ist die preisgünstigste Variante. Hierbei wird eine Wachsschicht auf die Fassade aufgetragen, die im Falle eines Farbeintritts die Farbpartikel von der Fassade trennt. Falls die bearbeitete Wand nun mit Graffiti verschmiert wird, lässt sich die Fläche mittels Heißwasserhochdruck schnell und einfach wieder reinigen.

Sie sollten hierbei jedoch bedenken, dass nach jeder Reinigung die Schicht erneuert werden muss! Sofern Sie also in einer urbanen Gegend wohnen, in der Graffiti an der Tagesordnung stehen, ist diese Variante eher nicht zu empfehlen.

Zudem kann die Wachsschicht nicht auf allen Oberflächen aufgetragen werden. Lacke auf Acrylbasis etwa oder in die Jahre gekommene Wandfarben könnten dadurch beschädigt werden. Eine problemlose Anwendung ist in der Regel auf folgenden Oberflächen möglich:

  • Fliesen
  • Backsteinen
  • Kalksandstein
  • Fertigputz
  • Ziegeln
  • Natursteinen

Permanenter Schutz vor unerwünschte Graffitis

Permanentsysteme bieten bis zu zehn Jahre Schutz vor unerwünschten Graffiti. Im Gegensatz zu den temporäreren Schichten müssen sie nicht nach jeder Reinigung erneuert werden und sind daher gerade in häufig frequentierten Wohngebieten, wo es naturgemäß zu mehr Graffiti kommt, zu empfehlen.

Bei der Auftragung der 2-K-PU-Beschichtung auf Wasserbasis ist vor allem auf eine ausreichende Schichtdicke zu achten, da sonst Farbpartikel einfach durchkommen. Zudem ist die Anwendung auf fast jedem Untergrund möglich. Bei fachgerechter Applikation können Sie mit bis zu 100 Reinigungen rechnen, bis eine Erneuerung notwendig wird.

Semi-permanenter Graffiti-Schutz

Semi-permanenter Graffitischutz hält bis zu 10 Jahre und muss nach etwa fünf Reinigungen wieder erneuert werden. Dabei handelt es sich um ein Imprägniersystem mit Schutzschicht, das die Farbpartikel von der Oberfläche fernhält. Die Reinigung erfolgt relativ unkompliziert mittels Heißwasserhochdruck oder einem geeignetem Graffiti-Entferner.

Beachten Sie, dass auch Semi-permanente Systeme nicht mit allen Fassaden kompatibel sind. Ähnlich wie bei temporären Wachsschichten wird von der Anwendung auf Acryl-Lacken und WDVS-Farben abgeraten.

Mit Fensterfolien Graffiti vorbeugen

Auch Fassaden, die aus Glas bestehen, können von lästigen Sprayern verunstaltet werden. So zum Beispiel Bushäuser von Haltestellen oder auch Fensterfronten, bei denen Graffiti einen schlechten Eindruck hinterlassen. Für diese Art von Materialien können bestimmte Fensterfolien Abhilfe schaffen, damit die Farbe der Spraydosen einfach abperlt.

Wir von Graffitti ex bieten Ihnen zuverlässigen Service und ein umfangreiches Angebot an Schutzsystemen sowie Reinigern, mit denen Ihre Fassade langfristig gepflegt bleibt. Gerne beraten wir Sie auch persönlichen und finden mit Ihnen zusammen die richtige Lösung.